FAQ's: Häufig gestellte Fragen werden hier beantwortet…

Was kostet ein Urlaub im Wohnmobil?

Die Kosten setzen sich zusammen aus: Mietkosten für das Wohnmobil, Gebühren für den Campingplatz, eventuell Maut, Fährgebühren, Vignetten und Kraftstoff.

Welcher Führerschein ist erforderlich?

Bis 3,5 T zul. Gesamtgewicht Führerschein Klasse B. Über 3,5 T zul. Gesamtgewicht Führerschein Klasse 3 plus C1.

Gibt es eine Mindestmietdauer?

Die Mindestmietdauer beträgt drei Tage

Was ist die Service-Pauschale?

Eine einmalige Gebühr für die Einweisung, die Außenwäsche, Chemie für die Toilette und Gas.

Bekomme ich eine Einweisung bzw. Erklärung des Wohnmobils?

Ja, für die Einweisung nehmen wir uns bei Abholung ca. 1 Stunde Zeit, um euch alles Wichtige zu erklären und um alle offenen Fragen zu beantworten.

Was ist, wenn während des Urlaubs Fragen auftauchen?

Dann sind wir telefonisch für euch zu erreichen.

Gibt es eine Kilometerbegrenzung?

Die Kilometerbegrenzung liegt bei 350 KM pro Tag. Beispiel: bei 10 Miettagen beträgt die maximale KM-Laufleistung 3500 KM.

Wie gestalten sich Übernahme und Rückgabe?

Sie bekommen das angemietete Fahrzeug gereinigt, vollgetankt und im vertragsgemäßen Zustand übergeben. Der Fahrzeugzustand wird bei der Übergabe und Rücknahme durch ein Übergabeprotokoll dokumentiert, das sowohl von Ihnen als auch vom Vermieter unterzeichnet wird. Das Fahrzeug ist vollgetankt und innen einwandfrei gereinigt zurückzugeben. Die Übergabe- und Rücknahmezeiten sind individuell absprechbar – auch an Sonn- und Feiertagen möglich.